Aquamarin

Zeigt das 1 Ergebnis

Allgemein

Aquamarin ist eine Varietät des Minerals Silikat-Beryll. Die blaue Färbung erhält der Aquamarin durch zwei- und dreiwertige Eisen-Ionen. Aufgrund der hohen Härte wird der Aquamarin sehr gerne zu Schmucksteinen vearbeitet.

Farbe

Nach dem Edelstein bennanter Farbton ist ein farbsattes Grünblau.

Fundstellen

Fundstellen liegen beispielsweise in Brasilien, Nigeria, Kenia, Mosambik, Madagaskar und Pakistan.

Verwendung als Schmuckstein

Aquamarin ist sehr hart und deshalb wird er sehr gerne zu Schmucksteinen verarbeitet. Er findet in verschiedensten Schliffformen Anwendung. Gute Aquamarine werden mit der Qualitätsbezeichnung „Santa Maria“ versehen. Durch radiaktive Bestrahlung erhalten die Aquamarine ein Tiefblau. Diese bleichen mit der Zeit aber aus und müssen als behandelt deklariert werden.

Daten

Chemische Formel: Be3Al2[Si6O18] + Fe2+ und Fe3+
Kristallsystem: hexagonal
Mohshärte: 7,5 bis 8
Dichte: 2,68 g/cm³
Bruch: uneben, muschelig
Farbe: blassblau bsi grünlich
Transparenz: durchsichtig bis durchscheinend

Zeigt das 1 Ergebnis